BIO225

Species and Speciation - Arten und Artbildung (H.P. Linder)

Inhalt und Aufbau

Die Art ist die Grundeinheit der Evolution und biologischen Vielfalt. Wir werden die verschiedenen Definitionen von Arten sowohl von einem theoretischen als auch von einem praktischen Blickwinkel aus studieren und vergleichen. Grosse Aufmerksamkeit werden wir auf die biologischen, evolutiven und ökologischen Aspekte von Arten legen. Wir diskutieren die Variationsmuster innerhalb von Arten: Ökotypen, Kline [= Merkmalsgradiente], geographische Variation, und schliesslich auch wie Variation bei einer formalen innerartlichen Klassifikation behandelt wird. Im zweiten Teil des Kurses werden wir die Prozesse der Artbildung genauer diskutieren und uns eingehender mit der Rolle der geographischen Isolation, der differentiellen Auslese und des Einflusses von Veränderungen des Karyotyps auseinandersetzen. Im weiteren wird in diesem Teil die Rolle der Hybridisierung zur Sprache kommen. Der letzte Teil des Kurses behandelt die vorgefundenen "Muster" in einem grösseren Zusammenhang: Radiation und die Bildung von grossen Gruppen nahe miteinander verwandter Arten, wie auch die andere Seite der Medaille, das Aussterben von Verwandtschaftsgruppen. Die Rolle der Art im Naturschutz wird am letzten Kurstag behandelt. Der Kurs setzt sich aus Vorlesungen, der Diskussion von Artikeln und praktischen Arbeiten, welche Aspekte der gelesenen Theorie aufnimmt, zusammen. Jede Teilnehmerin und Teilnehmer bearbeitet ein kleines Projekt, worüber dann eine Präsentation gehalten und ein verfasster Bericht abgegeben werden soll.