BIO233

Pflanzen und Lebensräume der Alpen (Feldkurs im Gebiet des Pizol, SG); Sonntag 2. Juli bis Freitag 7. Juli 2017

Reto Nyffeler

 

Dieser einwöchige Feldkurs findet im Gebiet des Pizols (2844 m) bei Sargans statt und widmet sich der Systematik und Ökologie der alpinen Blütenpflanzen. Auf Tagesexkursionen lernen Sie die Flora und Vegetation der verschiedenen Höhenstufen und Habitate im Gebiet der Glarner Alpen kennen. Diese Region gilt als artenreichste Gebirgsregion der Schweizer Nordalpen mit über 550 Arten oberhalb der Waldgrenze. Die Praktika im zweiten Teil des Kurses widmen sich vor allem dem Bestimmen und Erkennen der Arten sowie dem Kartieren von Aufnahmeflächen als Gruppenarbeiten. Wir reisen am Sonntagmorgen (3. Juli) nach Wangs und kehren am folgenden Freitag geben Abend nach Zürich zurück.
Teilnehmerzahl: 12
Kreditpunkte: 2
Pizol Gebiet

Unterkunft, Verpflegung und Kosten

Wir übernachten im Berghotel Gaffia (komfortables Massenlager) mit Vollpension. Das Mittagessen wird als Lunchpaket zur Verfügung gestellt.

Die Unterkunft während des Kurses

Kosten: Unterkunft sowie Verpflegung (250.00 CHF, Kostenanteil), Anreise individuell.

Teilnahmebedingung:

Fähigkeit an mehrstündigen Bergwanderungen teilnehmen zu können, geeignete persönliche Ausrüstung für den Aufenthalt in den Bergen über der Waldgrenze.

Leistungsnachweis:

Folgende Lehrteile werden für den Leistungsnachweis und die Benotung berücksichtigt: Prüfung der theoretischen und praktischen Kenntnisse zu Alpenflora und Vegetation am Ende des Kurses, Mitwirken und Arbeitsleistung bei den Praktika.

Literatur:

Landolt, E. 2003. Unsere Alpenflora. 7. Aufl. Bergverlag, Rother.

Mertz, P. 2008. Alpenpflanzen in ihrem Lebensraum. Haupt Verlag, Bern.

Verschiedene Bestimmungswerke der einheimischen Gefässpflanzen