BIO304

Flora der Schweiz: Diversität der Blütenpflanzen Leitung: PD Dr. Reto Nyffeler

Wir dokumentieren die Vielfalt der einheimischen Blütenpflanzen für verschiedene Lebensräume des Mittellandes und werten sie hinsichtlich ihrer Diversitätsmuster aus. Praktisch lernen Sie Pflanzen mit verschiedenen Methoden zu bestimmen, zu dokumentieren und die Vegetationsausbildung zu interpretieren. Dieser Kurs besteht aus Feldarbeit, Vorlesungen und selbständigen Übungen. Er findet im Botanischen Garten Zürich und auf mehreren eintägigen Exkursionen statt. Die Projektarbeiten werden in nahe gelegenen regionalen Naturpärken durchgeführt..

Nach erfolgreicher Teilnahme am Modul können Sie:

- die wichtigsten Blütenpflanzenfamilien der einheimischen Flora erkennen
- auffällige Arten mit unterschiedlichen Mitteln bestimmen
- die ökologischen und historischen Faktoren der Vegetationsausbildung im Mittelland diskutieren
- die Pflanzenvielfalt eines Vegetationsprofils dokumentieren und auswerten
- verschiedene Diversitätsmasse berechnen und interpretieren

Voraussetzungen: BIO121 «Evolution und Biodiversität II: Wirbeltiere und Pflanzen» oder äquivalente Kenntnisse.
Teilnehmerzahl: 12
Kreditpunkte: 6
OLAT link

Details zur Veranstaltung:

Tag 1 (Do, 11.5.2017) – Botanischer Garten, Dozent: Reto Nyffeler

Vorlesung: Übersicht über die Phylogenie und Klassifikation der Blütenpflanzen (APG, Ordnungen und Familien). Praktikum: Erstellen von Familienprofilen.

 

Tag 2 (Fr, 12.5.2017) – Botanischer Garten, Dozent: Reto Nyffeler

Vorlesung: Dokumentieren (Herbar, Datenbanken, Beschreibungen). Praktikum: Individuelle Arbeit an den Familienprofilen.

 

Tag 3 (Di, 16.5.2017) – Botanischer Garten, Dozent: Reto Nyffeler

Praktikum: Pflanzenbestimmung, Individuelle Arbeit an den Familienprofilen.

 

Tag 4 (Mi, 17.5.2017) – Botanischer Garten, Dozent: Reto Nyffeler

Vorlesung: Geobotanik: Verbreitung von Flora und Vegetation. Praktikum: Präsentation der Familienprofile, Synthese und Zusammenfassung.

 

Tag 5 (Do, 18.5.2017) – Exkursion im Gebiet Dielsdorf/Lägern, Dozenten: Reto Nyffeler, Patrick Kuss

Einführung in die Feldarbeit, Flora und Vegetation im Mittelland und Jura. 

 

Tag 6 (Fr, 19.5.2017) - Gebiet Dielsdorf/Lägern und Botanischer Garten.

Feldarbeit in 2er-Teams, Verarbeiten des gesammelten Materials am Institut.

 

Tag 6 (Di, 23.5.2017) – Botanischer Garten, Dozent: Reto Nyffeler

Vorlesung: Beschreibung und Auswertung von floristischen Daten, Biodiversitätsmasse. Verarbeitung des gesammelten Materials am Institut.

 

Tag 7 (Mi, 24.5.2017) – Gebiet Dielsdorf/Lägern und Botanischer Garten.

Feldarbeit in 2er-Teams, Verarbeiten des gesammelten Materials am Institut.

 

Tag 8 (Do, 25.5.2017) – Auffahrt

 

Tag 9 (Fr, 26.5.2017) – Gebiet Dielsdorf/Lägern und Botanischer Garten.

Feldarbeit in 2er-Teams, Verarbeiten des gesammelten Materials am Institut.

 

Tag 10 (Di, 30.5.2017) – Botanischer Garten, Dozent: Reto Nyffeler

Verarbeitung des gesammelten Materials am Institut.

 

Tag 11 (Mi, 31.5.2017) – Botanischer Garten, Dozent: Reto Nyffeler

Auswertung der Feldarbeit in 2er-Teams.

 

Tag 12 (Do, 1.6.2017) - Botanischer Garten, Dozent: Reto Nyffeler

Verfassen der Feldberichte in 2er-Teams.

 

Tag 13 (Fr, 2.6.2017)

Individuelle Repetition und schriftliche Prüfung.