Feldbotanikkurse

Lehrangebot zur Vielfalt der Pflanzen

Sie wollen sich Wissen zur Vielfalt der Pflanzen und der Pflanzengemeinschaften der Schweiz aneignen? Sie wollen die Pflanzenfamilien ansprechen können sowie die Namen und Merkmale der wichtigsten Gefässpflanzen kennen? Sie wollen sich einen Einblick in die wichtigsten natürlichen und anthropogen beeinflussten Pflanzengesellschaften der Schweiz erarbeiten? Wir bieten zu dieser Thematik im Frühlingssemester 2011 drei Kurse an:

BIO304 - Flora und Vegetation der Schweiz
4. Block des Frühlingssemester 2011 Wir stellen das aktuelle Familienklassifikationssystem der Blütenpflanzen vor und zeigen die leicht kenntlichen Eigenschaften dieser Familien anhand von weit verbreiteten Arten. Praktisch lernen Sie Pflanzen zu sammeln, beschreiben und dokumentieren und mit verschiedenen Methoden zu bestimmen. Dieser Kurs besteht aus Vorlesungen, Praktika und Übungen am Botanischen Garten in Zürich. Eine eintägige Exkursion findet im Aargauer Jura statt.

BIO301 - Vertiefung der Kenntnis einheimischer Pflanzen
5 Tage in der vorlesungsfreien Zeit (14. - 17. Juni 2011, sowie ein Tag nach Vereinbarung) Dieser Kurs ergänzt BIO304 und fördert Ihre Kenntnisse der Pflanzen des Mittellandes und östlichen Juras. Auf Exkursionen lernen Sie verschiedene Arten und deren Merkmale kennen und in Praktika widmen Sie sich dem Bestimmen und Inventarisieren der heimischen Flora. Insgesamt lehren wir etwa 150 bis 200 Arten von Farn- und Blütenpflanzen welche auch für das Zertifikat der „Grundstufe Artenkenntnisse“ erforderlich sind (Prüfung der 200er-Artenliste anfangs August 2011). Als Unterkunft für diesen Feldkurs dient uns das Naturfreundehaus Schafmatt bei Aarau.

BIO233 - Pflanzen und Lebensräume der Alpen
6 Tage in der vorlesungsfreien Zeit (2. - 8. Juli 2011) Dieser einwöchige Feldkurs findet im Gebiet des Pizols (2844 m) bei Sargans statt und widmet sich der Systematik und Biologie der alpinen Blütenpflanzen. Auf Tagesexkursionen lernen Sie die Flora und Vegetation der verschiedenen Höhenstufen und Habitate im Gebiet der Glarner Alpen kennen. Die Praktika widmen sich vor allem dem Bestimmen und Erkennen der Arten sowie dem Kartieren von Aufnahmeflächen. Zur Vorbereitung des Kurses findet am Samstag 2. Juli eine Einführung am Botanischen Garten statt (ganztägig, verbindlich). Die Kombination dieser Kurse bietet eine fundierte Einführung in die Vielfalt der heimischen Farn- und Blütenpflanzen. Der hier angebotene Blockkurs betont vor allem die Systematik der Familien und Gattungen und schafft die Grundlagen für deren Erkennung. Die Feldkurse haben zum Ziel Ihre Kenntnisse der einzelnen Arten zu erweitern und bauen auf Wissen aus dem Blockkurs auf. Dieses Ausbildungsangebot orientiert sich an den Vorgaben für die schweizweit anerkannte Zertifizierung von floristischen Kenntnissen in zwei Stufen auf der Grundlage von vorgegebenen Artenlisten von 200 und 600 einheimischen Gefässpflanzen. Gelehrt werden diese Kurse von Peter Linder und Reto Nyffeler. Anmeldung per e-mail an reto.nyffeler@systbot.uzh.ch ist erwünscht wegen der Beschränkung der Teilnehmerzahl..